Public Notes


Recent Activity

  • moedahoe shared from Lazyboy: Roman (German Edition) by Michael Weins
    Ich hasse meine Arbeit. Ich kann Leute nicht verstehen, die über 22 sind und trotzdem noch glauben, sie müssten sich über ihre Musikvorlieben eine Identität zusammenklauben. Armselig, hilflos. Ich bin froh, dass ich das hinter mir habe, jetzt, da ich krank bin.
    Note: Die Geschichte spielt definitiv in Hamburg
  • moedahoe shared from Lazyboy: Roman (German Edition) by Michael Weins
    Ich kann keine Musik mehr hören. Schon seit Jahren höre ich privat keine Musik mehr. Es ist nicht so, dass ich eine Allergie entwickelt hätte, aber es fehlt nicht mehr viel. Ich gehe auch nicht mehr zu Konzerten. Ich stehe doch nicht freiwillig doof da in einem Meer von Debilen vor einer Wand aus Krach, in einem brachialen Schwall meist drittklassiger Geräusche, mit einem schwabbeligen Plastikbecher in der Hand, aus dem ich mich bekleckere, und lasse mich von Vollidioten anrempeln oder mir in den Nacken atmen.
    Note: Scheiß Musik!
  • moedahoe shared from Lazyboy: Roman (German Edition) by Michael Weins
    Ich fühle, dass meine Worte ein besonderes Gewicht besitzen, ein goldenes Gewicht. Welch schönes Gefühl. Die müssen mich hier einfach erst nehmen. Die können gar nicht anders. Im Club der Verrückten ist der Verrückteste König. Ich fühle, wie mich etwas von innen sanft auffüllt, als wäre ich der sich füllende Teil einer Sanduhr, die zum ersten Mal umgedreht wurde. Es rieselt in mich hinein, Eitelkeit, Bedeutung, Größe. Herrlich.
  • moedahoe shared from Lazyboy: Roman (German Edition) by Michael Weins
    Ihre Eltern wohnen in einem Stadtteil namens Volksdorf, das ist dort, wo die Villen und Einzelhäuser so groß sind, dass sie die Leere der Leben ihrer Bewohner umfassen.
  • moedahoe shared from Lazyboy: Roman (German Edition) by Michael Weins
    Es klappt sowieso nicht, das wissen wir beide. Wir waren mal um die Alster joggen, aber das ist Jahre her. Wir reden nach wie vor gerne darüber. Und es für die nächsten Tage zu planen, fühlt sich fast schon an wie Sport.